Tara
Shamsha Ayurveda Home
Öffnungszeiten / Termine
Aktuelles/Angebote
Shamsha Rainbow Yoga
Was ist Ayurveda
Shamsha Naturkosmetik
Galerie
Aroma-Massage
Gongmeditation
Klangmassage
Hot-Stone-Massage
Gesichtsbehandlungen
Ernährungsberatung
Rezepte
Stoffwechselschlacken
Gesunder Schlaf
Freie Radikale
Vitamine & Mineralien
Kleine Lebensmittelkunde
Warum Infrarotkabine?
Reiki nach Dr. Usui
Medizinische Fußpflege
Reflexzonenmassage
Geschenkgutscheine
Preise/Leistungen
Mirabai Sommerfeld
Sopran Sommerfeld
Repertoire
Besondere Links
Impressum/AGB

Seit 1998

Shamsha AUM rot
Shamsha Ayurveda Trennlinie, rot orange Shamsha Ayurveda Trennlinie, rot orange
a shamsha banner1
banner shamsha ykn
Mirabai Sommerfeld, Banner
Shamsha Ayurveda Trennlinie, rot orange Shamsha Ayurveda Trennlinie, rot orange
zimt

Ceylon-Zimt cinnamomum verum, C. ceylanicum

stammt ursprünglich aus arabischen Regionen und gelangte in der Antike über Handelswege  nach Persien, Rom und Marokko.  Von dort aus bahnte sich das Gewürz seinen  - sowohl in Kilometerzahl, als auch in Jahren gerechneten - langen Reiseweg nach Portugal und Holland, bis es schließlich im 18. Jh.  in England ankam.

Die Zimstangen werden von Hand aus der Rinde des immergrünen, dem Lorbeer ähnlichen Ceylon-Zimtbaumes hergestellt. Ins Gerede kam Zimt kürzlich wegen des Cumarin-Gehaltes in Zimtsternen. Der echte Ceylonzimt allerdings enthält sehr wenig Cumarin. Vorsicht ist beim so genannten Cassia-Zimt aus China geboten. Er enthält die 100-fache Menge Cumarin des echten Ceylonzimtes und wird aus kostengründen dem kostbaren Zimt beigemischt.

Cassia allerdings gilt seit 5000 Jahren in der traditionellen chinesischen Medizin als wichtiges Heilmittel. Verzehrt werden sollte diese Zimtsorte entsprechend des hohen Cumaringehaltes allerdings nur in ganz kleinen Mengen. Wer den Cassia komplett meiden will, sollte sich Ceylonzimt besorgen und selber backen.

Ceylonzimt senkt den Blutzuckerspiegel und enthält neben Ascorbinsäure (Vitamin C) 5-10 % Eugenol (Hauptgeschmacksstoff vom Nelkenöl), Terpene, Zimtalkohol, Zimtsäure und 4% ätherisches Öl, dessen Hauptgeschmacksstoff Zimtaldehyd darstellt.

Zimt findet seit Jahrtausenden in der orientalischen Küche Verwendung in vielen pikanten Gerichten. Ob seiner positiven, gesunden Eigenschaften erfreut sich dieses unverwechselbare Gewürz auch hierzulande immer größerer Beliebtheit. Zimt ist also bei weitem nicht nur ein Weihnachtsgewürz.

Zimt wird mit seinen erwärmenden Eigenschaften in der ayurvedischen Küche sehr geschätzt. Er stärkt die Verdauung, hebt mit seinem exotischen Reiz den Serotoninspiegel an, wirkt krampflösend, mildert Wechseljahresbeschwerden, hat antibakterielle Eigenschaften, wirkt schleimlösend und auswurffördernd, schmerzstillend etc. etc. Zimt hat eine enorme Wirkspannweite.

Geschickt als sparsames Gewürz eingesetzt, verfeinert Zimt viele verschiedene Gerichte.

Fon: 04193-2286  Internet: www.shamsha-ayurveda-praxis.com    Mail: naturkosmetik-sommerfeld(ät)t-online.de Anschrift: Mirabai Sommerfeld, Alter Burgwall 24, 24558 Henstedt-Ulzburg